Schokolade (3)


Schokolade zum ersten Date mitbringen?

Sie haben im Internet jemanden kennengelernt? Dann ist es nach einige Zeit angesagt, ein erstes Date zu planen. Das erste Date ist etwas Besonderes und sollte Sie sehr glücklich machen. Doch wie können Sie das erste Date aufregend gestalten? Ist es sinnvoll, Schokolade zum ersten Date mitzubringen? Dies und noch weitere Dating-Tipps finden Sie hier!

Ein erstes Date versüßen?

Sie wollen mit einem kleinen Geschenk das erste Date versüßen? Das beste Mitbringsel könnte beispielsweise Schokolade sein. Ein Geschenk beim ersten Date, da fangen viele zu zweifeln an. Soll man das machen? Viele Singles fragen sich, ob man eine Aufmerksamkeit oder eine Kleinigkeit mitbringen soll als Anerkennung beim ersten Treffen. Es ist natürlich auch in Ordnung, kein Geschenk dabei zu haben.

Doch vielleicht sehen Sie es anders und möchten das erste Kennenlernen ganz besonders feiern. Dann wäre beispielsweise eine Duftkerze oder auch Schokolade eine Variante, mit der Sie die Liebste beglücken könnten.

Das Chatten war sehr interessant?

Viele Paare lernen sich im Internet kennen und chatten erst einmal. Wenn das Chatten sehr interessant war, folgt meist ein Telefonat. Beim Telefonat kann man erkennen, ob man ein gutes Gefühl hat. Die Stimme, die Aussagen, die jemand am Telefon trifft, können Hinweis sein auf Ähnlichkeiten und Gemeinsamkeiten.

Wenn also eine Frau bzw. ein Mann ein positives Gefühl bei Ihnen hinterlassen hat, dann könnten Sie diesem Menschen beim ersten Date ein Geschenk überreichen. Es ist jedoch wichtig, bei der Auswahl unbedingt einige wichtige Dinge zu beachten.

Schokolade kann oftmals ein Eisbrecher sein - Aber VORSICHT - Übertreiben Sie es nicht!

Schokolade kann oftmals ein Eisbrecher sein – Aber VORSICHT – Übertreiben Sie es nicht!

Nach dem Motto: „Weniger ist mehr“ – Schokolade schenken!

Das Motto „weniger ist mehr“ könnte Ihr Motto sein, wenn Sie sich dafür entscheiden, Schokolade beim ersten Date zu verschenken. Es gab schon Männer, die brachten den Frauen 100 rote Rosen zum ersten Date mit. Doch diese Art ist zu überschwänglich und kann falsch verstanden werden. Eine edle Schokolade oder edle Pralinen hingegen können der oder dem Beschenkten gefallen.

Es gibt im Internet auch die Möglichkeit, eine Schokoladentafel mit einem persönlichen Text beschriften zu lassen. Diese Idee wäre herrlich, wenn man jemanden kennenlernen möchte. Kleine Aufmerksamkeiten erhalten die Freundschaft, so heißt es auch allgemein bei Kontakten. Und beim ersten Date ist eine kleine Aufmerksamkeit gerne angebracht.

Kreativität ist gefragt!

je kreativer das Geschenk ist, desto mehr kommt es bei der oder dem Beschenkten an. Sie können beispielsweise die Schokolade auch persönlich hübsch verpacken. Es gibt viele kleine Geschenkanhänger, die Sie auswählen können. Wenn Sie dann etwas drauf schreiben, was dem Gegenüber gefällt, macht das viel her.

Auch das Geschenkpapier für die Pralinen kann sorgfältig ausgewählt werden beim ersten Date. Es gibt viele Motivpapiere, die hier passen können. Einfallsreichtum ist gefragt beim ersten Date! Überraschen Sie Ihr Gegenüber mit der eigenen Kreativität. Vielleicht können Sie basteln, dann wäre eine weitere Idee, dass Sie ein kleines Tütchen basteln, das Sie dann beschriften und in das Sie dann die Schokolade hinein geben.

Ein zu großes Geschenk kann den Partner in Verlegenheit bringen!

Achten Sie auf die Größe des Geschenkes beim ersten Date. Denn ein zu großes Geschenk kann das Gegenüber in arge Verlegenheit bringen. Das ist nicht gewollt. Wenn Sie ein Mann sind, dann ist der klassische Blumenstrauß übrigens sehr unpraktisch. Denn die ganze Zeit soll dann die Frau die Blumen herum tragen. Wenn Sie mit ihr spazieren gehen möchten, dann ist es besser, sich für ein kleines Präsent entschieden zu haben.

Seien Sie nicht schüchtern!

Ein kleines Geschenk kann das erste Date sehr sympathisch gestalten. Die Schüchternheit ist nicht gefragt. Wenn Sie eher ein schüchterner Mensch sind, dann ist es gerade für Sie hilfreich, wenn Sie etwas in der Hand haben. Selbstgemachte Pralinen beispielsweise wären eine gute Idee. Machen Sie sich keine Gedanken, viele Menschen sind schüchtern. Schüchternheit ist einfach eine Charaktereigenschaft, die man hat oder nicht hat. Wenn Sie dem Gegenüber in die Augen schauen und sich verleibt haben, dann kann es sein, dass all Ihre vorher zurecht gelegten Worte verschwunden sind.

Schokolade ist süß – auch beim ersten Date!

Die Schokolade versüßt das erste Date, keine Frage. Der Händedruck ist zwar sehr offiziell beim ersten Date, doch eine Umarmung ist schöner. Jedoch sollte man hier, genauso wie bei der Auswahl der Schokolade, sehr vorsichtig sein. Denn manche Menschen wollen nicht gleich umarmt werden. Es ist auch wichtig herauszubekommen, ob das Gegenüber denn Schokolade mag und verträgt.

Es gibt auch Allergiker, die keine Schokolade vertragen. Ebenfalls sollten die Gesprächsthemen beim ersten Date gut überlegt sein. Die Schokolade und das kleine Präsent kann die Stimmung deutlich auflockern. Schokolade ist ein Zeichen für Genuss und macht einen guten Eindruck bei der oder dem Angebeteten.

Mehr zum Thema Dating:




Gesundheitliche Vor- und Nachteile der Schokolade

So wirkt sich Schokolade positiv auf die Gesundheit aus

Der Kakao verfügt über Inhaltsstoffe, die sich positiv auf die Gefäße und das Herz auswirken. Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass insbesondere die dunklen Schokoladensorten mit einem sehr hohen Kakaoanteil einen positiven Einfluss auf den menschlichen Körper und die Gesundheit haben.

Hierzu zählen Schokoladensorten mit einem Kakaoanteil von 70 Prozent. Spezielle Studien haben zum Ergebnis, dass bei einem regelmäßigen und geregelten Schokoladenkonsum das Risiko einer Herzkreislauferkrankung erheblich gemindert wird.

Allerdings sollte beim Schokoladenkonsum immer beachtet werden, dass in den Tafeln Schokolade sehr viel Zucker und auch Fett enthalten sind, die sich gleichzeitig negativ auf den menschlichen Körper auswirken können, wenn schlichtweg zuviel Schokolade gegessen wird.

Was macht den Kakao so gesund für den menschlichen Körper?

Kakao enthält Flavanole. Diese Flavanole machen die meschlichen Blutgefäße elastisch und haben gleichzeitig eine blutdrucksenkende Wirkung. Den mit der Gefäßerweiterung nimmt der Blutdruck ab.

Und je dunkler die Schokolade ist, um so mehr Kakao und damit Flavanole enthält sie. Vollmilchschokolade kann an diese Werte nicht herankommen, wie beispielsweise Zartbitterschokolade. Auch die bekannte weiße Schokolade bietet diesen Effekt nicht.

Weiße Schokolade enthält überhaupt gar keinen Kakao, weil sie aus Kakaobutter, dem Fett der Kakaobohne, besteht. Die positiven Wirkungen auf die Gefäße und das Herz werden mit einer täglichen Menge von bis zu 20 Gramm Schokolade erreicht. Neben den Flavanolen finden sich im Kakao auch Eisen, Magnesium und Kalzium. Aber auch Vitamine und Betakarotin sind im Kakao enthalten.

Wodurch wirkt sich der Konsum von Schokolade negativ auf den Körper aus?

Zucker und reine gesättigte Fettsäuren sind ungesund. Dies ist erwiesen und kommt immer dann zum Tragen, wenn Zucker und reine gesättigte Fettsäuren in einem hohen Maße verzehrt werden. Hierzu gehört auch beispielsweise die weiße Schokolade. Sie enthält gar keinen Kakao, mit den wichtigen Inhaltsstoffen und ist bei regelmäßigem hohen Verzehr überaus schädlich für den menschlichen Körper.

Es sind zuviele Zusatzstoffe enthalten, die sich negativ auf den Körper auswirken.

Hinzu kommt, dass einige Kakaosorten auf Bäumen wachsen, die aufgrund des Lavabodens mit hohen Mengen von Cadmium belastet sind. Cadmium ist krebserregend, wenn es in bestimmten Dosen zu sich genommen wird. Weil man einer Tafel Schokolade nicht genau ansehen kann, von welchem Baum die Bohnen stammen und wo der Baum nun genau gestanden hat, empfiehlt es sich, sich mit dem Konsum von Schokolade zurückzuhalten.

Welche weiteren Stoffe befinden sich im Kakao?

Ähnlich dem Koffein wirkt Theobromin in seiner anregenden Form auf den Körper und hebt die Stimmung deutlich. Hierzu kommen in Kombination noch die Stoffe Anandamid, Phenylethylamin, Cannabinoid und Tryptophan, die alle zu einer Stimmungsaufhellung in geringfügigen Maßen beitragen.

Viele Inhaltsstoffe im Kakao sind noch nicht erforscht. Allerdings sind auch Antioxidantien als Radikalfänger im Kakao enthalten, die somit eine positive Wirkung entfalten.

Wie wird das Kakaopulver produziert?

Die Kakaobohnen, aus denen das Kakaopulver produziert wird, stammen aus einer Kakaofrucht, die viele Bohnen, also Samen, enthalten. Die Kakaofrüchte wachsen an einem Baum in den Tropen. Beim Heranreifen verfärben sich die Bohnen in eine bräunliche Farbe. Ihre dunkelbraune Farbe erhalten die Bohnen durch den Röstvorgang. Hierdurch wird auch das Aroma erzielt. Sind die Samen geröstet, werden sie schlussendlich noch gemahlen und können dann weiterverarbeitet werden.

So kann aus den gemahlenen Kakaosamen Schokolade hergestellt werden. Auch Kakaopulver kann hieraus entstehen. Dazu wird dem Gemahlenen die Kakaobutter entzogen.

Fazit

Je nach Schokoladensorte zeigen sich unterschiedliche Inhaltsstoffe. Am gesündesten ist Zartbitterschokolade mit einem sehr hohen Kakaoanteil. Diese Schokolade kann beim regelmäßigen Verzehr in geringen Mengen eine postive Eigenschaft auf den Körper haben. So ist Kakao für seine blutdrucksenkenden Eigenschaften bekannt.

Hierdurch können Risiken, wie beispielsweise Schlaganfälle und Herzinfarkte erheblich gesenkt werden. Allerdings bedeutet dies im Umkehrschluss nicht, dass Schokolade in Unmengen gesundheitsfördernd ist. Vielmehr sollte beim Konsum immer bedacht werden, dass viel Zucker und auch Fett in der Schokolade enthalten sind, die als Kalorienbomben einen nachteiligen Effekt auf die Gesundheit des Menschen haben.

Vollmilchsorten und auch die weiße Schokolade beinhalten wenig bis gar keinen Kakao, und gehören ohnehin nicht zu der Schokoladengruppe, der man positive Eigenschaften abgewinnen kann.




Fearless Chocolate | Organic SuperChocolate

Media
Champions
Contact Us
store locator

SIGN UP FOR UPDATES
EAT ME
Fearless Chocolate
WHAT’S NEW
Changemaker Nomination: Halie Weber, Misfit Animal Rescue
05/28/2013
It’s the next 2013 Changemaker Nomination suggested by a chocolate Read more
Changemaker Nomination: The Refuge
05/14/2013
It’s the next 2013 Changemaker Nomination suggested by a chocolate Read more
CHAMPION CHANGEMAKERS
Fearless Chocolate
SHOP FEARLESSLYTHE FEARLESS BLOGBEING FEARLESSCHAMPIONSABOUT USFEARLESSLY ANSWERED QUESTIONSMEDIACONTACT
Copyright © 2012 Fearless Chocolate. Terms of Use. Shipping & Returns. Web Design by Rocket and Walker.